Menschenkette gegen Rechts

Samstag, den 29.08. auf dem Dr.-Ruer-Platz um 11:55 Uhr

Ein sichtbares Zeichen gegen rechte Parteien im Rathaus möchten die Omas gegen Rechts anlässlich der bevorstehenden Kommunalwahl setzen:
»Eine Reihe engagierter Mitglieder der überparteilichen Initiative wird am Samstag, den 29.08. auf dem Dr.-Ruer-Platz den Grundstock einer symbolischen Spirale gegen rechts bilden und möchte damit Jung und Alt zum Mitmachen und Verstärken auffordern. Bewusst wurde der Beginn der Aktion auf 5 vor 12 Uhr gelegt, um die Dringlichkeit des Aufrufs zu unterstreichen.

Die Omas gegen Rechts folgen dem Ruf der Kampagne „Rathaus nazifrei“. Das gemeinsame Projekt von Gewerkschaften und dem Bündnis gegen Rechts warnt vor der Verbreitung rechtsextremen Gedankenguts durch AfD und NPD und setzt sich für eine deutliche Verringerung von rechten Wählerstimmen ein. Omas gegen Rechts wollen zudem mit ihrem Beitrag aufrufen, wählen zu gehen und mit der Stimmabgabe demokratische Parteien zu stärken. Als Teil des Bochumer Netzwerkes möchten sie dazu beitragen, Mitbürger für das Thema zu sensibilisieren und zum Gespräch einzuladen. 

Die Gruppe mit dem ausdrucksstarken Namen sieht sich als Zusammenschluss wacher und aktiver älterer Menschen, denen das Bewahren einer demokratischen und rechtsstaatlich organisierten Gesellschaft wichtig ist. Sie wendet sich gegen faschistische Tendenzen und Fremdenfeindlichkeit ebenso wie gegen die Ausgrenzung behinderter, alter Menschen und Ausländer.“
Weitere Organisationen und Initiativen werden in kurzen Statements erklären, warum sie die Kampagne „Rathaus nazifrei – keine Stimme für AfD und NPD“ für wichtig und unterstützenswert halten. An einem Infostand werden Materialien der Initiative angeboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.