Infostand der Kampagne „RATHAUS NAZIFREI – Keine Stimme für AfD & NPD“

Aufkleber von „OMAS GEGEN RECHTS“

Die Kampagne „RATHAUS NAZIFREI – Keine Stimme für AfD & NPD“ wird am morgigen Samstag, den 8. 8, von 13 bis 15 Uhr mit einem Infostand auf der Kortumstraße vor der Drehscheibe die Bochumer Bevölkerung zum Mitmachen einladen. Es gibt Buttons, Aufkleber, Plakate, T-Shirts und Bierdeckel, mit denen für die Kampagne geworben werden kann.

Die Gewerkschaften in Bochum und das Bündnis gegen Rechts haben gemeinsam die Kampagne wenige Wochen vor der Kommunalwahl gestartet. Stefan Marx, Geschäftsführer des DGB Bezirk Ruhr-Mark freut sich über die riesige Resonanz, die die Kampagne inzwischen weit über Bochum hinaus gefunden hat und sagt zur Motivation der Beteiligten: „Wir wollen ein unmissverständliches Zeichen gegen Rassismus, Rechtsextremismus und Diskriminierungen aller Art setzen und dass sich möglichst viele Menschen anschließen. In Bochum stehen wir für eine solidarische Gesellschaft, ein gutes, vielfältiges und friedliches Zusammenleben. Die AfD und andere rechtspopulistische und rechtsextreme Akteur*innen dagegen versuchen einen Keil in unsere Gesellschaft zu treiben und es ist unsere Pflicht, das zu verhindern!“
Für Uli Borchers, Sprecher des Bochumer Bündnisses gegen Rechts, ist es wichtig, dass die Wahl im September nicht nur kommunalpolitische Bedeutung hat: „Wir wollen mit der Kampagne auch überregional der AfD den Boden entziehen und hoffen, dass viele Menschen begreifen, dass die AfD der parlamentarische Arm des rechten Terrorismus ist.“ 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.